Tinder vs Bumble - Was ist das bessere Investment?

Tinder vs Bumble - Was ist das bessere Investment?

Nach dem letzten Dienstags Call kommt ein Teilnehmer auf mich zu und stellt mir eine Frage. Ich werde kurz ruhig, um zu überlegen. Solche Fragen hört man nun nicht alltäglich.

„Wie gut kennst du dich mit den Dating Apps von heute aus?”.

„Naja gehört habe ich die gängigen Namen schon, aber bis jetzt, hatte ich keinen wirklichen Bezug dazu.”

„Schonmal darüber nachgedacht in Tinder zu investieren?” 

Spannende Frage denke ich mir. Gerade in Zeiten von Corona, wo körperliche Begegnungen stark eingeschränkt waren, haben die Menschen sicher auch andere Wege vermehrt genutzt, um mit anderen Menschen in Austausch zu treten.

„Gib mir ein wenig Zeit, ich möchte mir das Thema Dating Apps und Investments erstmal genauer ansehen. Nächste Woche bekommst du eine Einschätzung.”

Doch welche Unternehmen stecken hinter den populärsten Dating Apps? Wer führt den Markt? Vielleicht verstecken sich hinter den gängigen Dating Apps wirklich vielversprechende Investitionen.

Dating Apps

Nahezu ein Drittel der Deutschen gab bei einer Statista Umfrage aus dem Jahr 2020 an, auf Dating Apps aktiv gewesen zu sein.

In diesem Drittel erkennen sich auch sicher Investoren wie du und ich wieder. Allgemein lässt sich formulieren, dass die Kernfunktion dieser Apps das Kennenlernen zweier Fremder ist. Dabei hat man die Möglichkeit das Profil einer Person nach rechts zu wischen und damit ein potenzielles Match zu ermöglichen oder nach links zu wischen, da kein Interesse besteht. Das hin und her wischen dieser Profile wird “swipen” genannt. 

Swipen sich zwei Personen nach rechts so entsteht ein “Match”. Das heißt, dass man ab diesem Zeitpunkt ein Gespräch beginnen kann. Bei gegenseitigem Interesse kann man sich dann treffen, um mehr voneinander zu erfahren. 

Gerade heute, wo so viel digitalisiert wird, haben die Dating App Anbieter mit solchen Apps einen neuen Markt geschaffen und dieser wird von zwei absoluten Marktgrößen dominiert.

Hat man sich früher schick angezogen und ist mit Mut auf der Brust zu seiner Verehrerin geschritten, entscheidet man heute in nur wenigen Sekunden ob das digitale Profil interessant wirkt oder man es einfach weiter swiped. Der erste Eindruck ist gefühlloser geworden, jedoch kann man in nur weniger Minuten teilweise mehr als 150 Profile “swipen”. Ob man das nun gut oder schlecht findet, bleibt einem jeden selbst überlassen.

In Zeiten der Digitalisierung, haben die Dating App Anbieter mit solchen Apps einen neuen Markt geschaffen und dieser wird von zwei Unternehmen dominiert.

Dabei handelt es sich um das Unternehmen Match Group (MTCH), Betreiber der Dating App “Tinder”, die die Nr. 1 der Welt ist und Bumble (BMBL), mit der Dating App “Bumble” als Nr. 2 der Welt.

Wie bewerten wir nun aber die zwei Unternehmen?

Bei einer Aktienanalyse gewinnen wir erstmal einen Überblick über die Unternehmen. Dazu schauen wir uns das Geschäftsmodell an, Gründungsjahr, Börsengang, Umsatz, Mitarbeiter etc. Einfach erstmal nur, um ein gewisses Gefühl über die Unternehmen zu bekommen und dann haben wir einen klaren Prozess wie wir Unternehmen bei uns prüfen. Erst danach wagen wir eine Einschätzung, ob es ein aktuelles Investment wert ist und in die eigene Strategie passt oder durch das Raster fällt.

Also… zunächst einmal zum Unternehmen Bumble.

Bumble ist das jüngere, kleinere, aber wachstumsstärkere Unternehmen und betreibt dabei 2 Dating Apps, Bumble und Badoo.

Ein Alleinstellungsmerkmal der App Bumble ist der Prozess des ersten Kontakts. Wagt bei vergleichbaren Apps der Mann oft den ersten Schritt, muss bei Bumble die Frau die erste Nachricht schreiben. Tut sie das nicht verfällt das Match nach 48 Stunden. Bumble selbst beschreibt diese Funktionalität wie folgt: “Bei Bumble machen Frauen den ersten Schritt. Damit mischen wir die traditionellen Geschlechterrollen beim Daten auf. Anders als die anderen, sicher und respektvoll.” Zusätzlich bietet Bumble die Möglichkeit nicht nur nach Dates, sondern auch nach Business Kontakten oder einfacher Freundschaft zu suchen (Bumble Bizz & Bumble BFF).

Wie sieht es mit den aktuellen Chart Zahlen aus?

Bumble ist unter dem Kürzel BMBL im Februar 21´ mit 79 $ an die Börse gegangen. Im Mai 21´ findet die Aktie erstmals einen Boden bei 39 $. Seitdem befindet sich der die Aktie in einem Seitwärtstrend, Stand 27.10.2021 bei 54,99$.

Nun aber zur wohl bekanntesten Dating App Deutschlands: Tinder.

Die Match Group hat über 20 Produkte, darunter Tinder, Neu.de, match.com und partner.de. Tinder macht mit ca. 50% den größten Teil am Umsatz aus. Eigenständig ist die Match Group seit 2009 nach der Ausgründung aus der IAC Gruppe. 2015 folge dann der Börsengang.

Wie steht es um den Kurs des Marktführers MatchGroup?

Die Match Group hat eine beeindruckende Aktienperformance mit über 900% Wachstum der Aktie in den letzten 5 Jahren. So startet die Match Group unter dem Kürzel MTCH im Jahr 2015 bei 18$. Stand 27.10.2021 befindet sich der Kurs pro Aktie bei 162$.

Beide Unternehmen sind starke Wachstumsunternehmen. Bumble kann man dabei mit etwas mehr Risiko sehen, da aktuell kein Gewinn erwirtschaftet wird und Match Group durch sein breites Portfolio eine stärke Risikostreuung hat.

Schritt 1 der groben Einschätzung ist also nun vollbracht, um aber eine Investmententscheidung ableiten zu können, muss eine tiefere Bewertung durchgeführt werden. Dabei schauen wir uns die Kennzahlen der jeweiligen Unternehmen an. Es gibt viele Unternehmen, die zum aktuellen Zeitpunkt zu teuer sind. Hier kann man durchaus auch mal auf einen Rücksetzer warten und dann die Aktie zu einem fairen Preis zu kaufen. Wir schauen uns dabei immer mindestens 2 Kennzahlen an.

Kleiner Exkurs:

Solltest du dich fragen woher man solche Kennzahlen bekommt, wir benutzen dafür gängige Webseiten wie finviz.com oder marketscreener.com. Da eine solche Analyse sowohl zeitintensiv als auch kompliziert sein kann, stellen wir unseren Kunden als Abkürzung einen One-Pager zur Verfügung auf dem sie u.a. eine Einschätzung der aktuellen Bewertung im Vergleich zur Vergangenheit und einen aktuellen fairen Wert berechnet bekommen. Wir sehen unser Coaching damit auch als einen Weg der Abkürzung, um schneller die richtigen Entscheidungen bei Investments zu treffen. Möchtest du selbst erfolgreicher Investor werden, findest du am Ende dieses Artikels einen Link zum Erstgespräch mit mir.

Nun aber zurück zu den Hard Facts der Unternehmen. Das KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) und das KUV (Kurs-Umsatz-Verhältnis). 

Gerade bei wachstumsstarken Unternehmen, die z.b. noch Verluste erwirtschaften, ist das KGV nicht anwendbar.

Beim KUV liegt Match bei 17,6x und Bumble bei 15,7x. Beide also ziemlich nah beieinander. 

Wie kann man diese Zahlen nun interpretieren? 

Als ersten können wir ähnliche Unternehmen miteinander vergleichen. In dem Fall eben Bumble mit Match und sehen, dass Bumble aktuell die günstigere von beiden Aktien ist. 

Zusätzlich sollte man die Bewertung auch zur Vergangenheit vergleichen. Bei Bumble gibt es keine Vergangenheitswerte, da die Aktie erst seit 2021 an der Börse gehandelt wird. Bei der Match Group würde man sehen, dass das durchschnittliche KUV in den letzten Jahren bei ca. 8,0x lag. Gegenüber der aktuellen Bewertung von 17,6x sieht man hier derzeit eine sehr starke Überbewertung. Langfristig könnte nun folgendes passieren: (a) der Aktienkurs bricht zurück in der Nähe der Bewertung in der Vergangenheit oder (b) das Unternehmen wächst in die Bewertung hinein.

Wie versprochen findest du unter folgendem Link dein Erstgespräch. Drücke dafür einfach auf den nachfolgenden Link oder rechts auf den hellblauen Button mit der Beschriftung „Zum Erstgespräch":

https://timogeisselbrecht.de/kontakt/

Solltest du selbst einmal einen tieferen Einblick in die Unternehmenszahlen von Bumble oder der MatchGroup werfen wollen, findest du die Investor Relations Seiten unter diesen Links:

Bumble:

https://ir.bumble.com/investor-relations/

Match Group:

https://ir.mtch.com/overview/default.aspx


ÜBER DEN AUTOR

Autor

Timo Geisselbrecht

Timo Geisselbrecht ist Experte für Finanz Coaching und hat bereits zahlreiche Kunden in die finanzielle Freiheit geführt. In diesem Blog teilt er sein Wissen und seine Learnings, die er in über 19 Jahren Finanzerfahrung angehäuft hat.

Erfolgreich Investieren und dauerhauft hohe Rendite erzielen!

Strategie, Analyse, Eigenverantwortung

UI FunnelBuilder

© 2021 | Timo Geisselbrecht